Holz

Die Schülerinnen und Schüler erhalten an diesem Tag einen Einblick in das Berufsbild des Schreiners und fertigen ein kleines Werkstück selbst an, das sie mit nach Hause nehmen dürfen. Nach der Begrüßung wird ein Rundgang durch die Werkstätten gemacht. Anschließend gibt ein kurzer Film über die Ausbildung zum Schreiner erste Einblicke in das Berufsfeld.

Nach einer Sicherheitsunterweisung können die Schülerinnen und Schüler die in der Holztechnik  erforderlichen Grundfertigkeiten wie das Sägen, Feilen, Schleifen und  Bohren an ihrem Werkstück umsetzen. Verschiedene Holzarten  werden zum  Ausprobieren  zur Verfügung gestellt. Am Ende wird die Holzoberfläche mit Holzöl noch verschönert und geschützt.

Durch diesen Arbeitsauftrag lässt sich besonders die Feinmotorik, die Ausdauer, die Sorgfalt, die Genauigkeit und die Begeisterung für den Werkstoff Holz überprüfen. Aufgrund der Beobachtungen kann dann eine Neigung erkannt und eine Empfehlung für einen Beruf im Bereich Holztechnik ausgesprochen werden.

 

Interessierte Schülerinnen und Schüler bekommen Informationsmaterial zum Schreinerberuf und Informationen über weiterführende Vollzeitschulformen im Bereich Holztechnik.

Unsere Hotline für Schulen und Lehrer: 

s.goy@gfw-hu-of.de